Book Now

Checkliste fürs Triathlon Trainingslager

Schwimmen, Radfahren, Laufen, Athletik – wer in ein Triathlon Trainingslager fliegt, hat einiges zu packen. Damit du nichts zu Hause vergisst, haben wir dir eine Checkliste mit einigen Tipps erstellt. Die Liste dient als Orientierung und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Außerdem werden nicht alle genannten Dinge zwingend benötigt.

Allgemein:

  • Flugtickets, Reisepass, Personalausweis, Führerschein
  • Geld, Kreditkarte, Reiseschecks
  • Sporttasche oder Rucksack (auch für Ausflüge, Schwimmen, etc.)
  • Handy, Kamera, MP3-Player, Laptop, Ladegeräte
  • Streetwear für den Abend und die Reise

Sport Allgemein:

  • Trainingsanzug
  • Fitnessbekleidung für Stabi, Streching, Fitness
  • Sportunterwäsche
  • Sonnenschutz
  • Lippenpflege

Reiseapotheke:

  • Aspirin, Voltaren/Diclofenac oder Ibuprofen
  • Benötigte Medikamente bspw. Insulin (bitte die Trainer informieren)
  • Nasenspray, Ohrentropfen
  • Evtl. Allergietabletten
  • Pflaster, Verbandszeug, Tape

Empfohlene Verpflegung für das Triathlon Trainingslager:

  • Isotonisches Getränkepulver mit Kohlenhydraten
  • Energie-Gel (1 pro Stunde)
  • Energieriegel
  • Eiweißpulver zur Regeneration
  • Immun Biester zur Stärkung des Immunsystems
  • Basica, Orthomol, etc.

Triathlon Camp mit Mietrad:

  • Manche Radverleiher vermieten ihre Mieträder ohne Pedale! Bei der Buchung unbedingt darauf achten und ggf. passendes Pedalsystem auswählen oder eigene Pedale abschrauben und mitnehmen!

Triathlon Camp mit eigenem Rad:

  • Fahrrad verpacken: Radkarton vom Fahrradhändler besorgen: Diese sind meistens dort kostenlos erhältlich! (Alternativ: Radkoffer gibt es auch bei einigen Radhändlern auszuleihen!)
  • Pedale abschrauben
  • Luft aus den Reifen ablassen
  • Lenker abbauen oder nach innen klappen
  • Lenker und Rahmen evtl. mit Polsterfolie schützen
  • Sattelposition mit Klebeband markieren und danach ausbauen und sicher verpacken
  • Vorderrad ausbauen und zusammen mit dem Rest des Rades in einen Karton einbauen
  • Verpackungshinweise anderer Fahrradboxen/-koffer beachten

Bekleidung und Ausrüstung auf Mallorca:

Schwimmen:

  • Schwimmbrille, Badehose/ Badeanzug
  • unbedingt Badekappe, bei Bedarf Badschlappen
  • Bei Bedarf Ohrstöpsel, Nasenklammer
  • Wenn vorhanden Neoprenanzug (bei einigen Camps ist vor Ort ein Sailfish Testschwimmen möglich)
  • Pullboy, wenn vorhanden
  • Handtuch

Radfahren:

  • Helm (ohne Helm kein Gruppentraining)
  • Radschuhe oder Turnschuhe
  • Mind. 2 kurze und 1 lange Radkombinationen (Trikot, Hose-> lange Laufhose + kurze Radhose drüber geht auch)
  • Wettkampf-Einteiler oder Zweiteiler wer hat
  • Armlinge + Beinlinge (ggf. Kniewärmer)
  • Regenjacke, Windweste
  • Kopf- und/oder Halstuch
  • Rad-Handschuhe (kurz + evtl. lange Finger) und Rad-Überschuhe
  • Kurze und lange Funktionshemden
  • Mütze, Stirnband, Kopftuch
  • Tacho (bei Mieträdern vorhanden)
  • Werkzeug (Imbus-Satz, Multitool, Pedalschlüssel), Fett, Putz-Lumpen
  • Satteltäschchen für Werkzeug, Notfallgel, Reifenheber, etc. (bei Mieträdern vorhanden)
  • Sportbrille
  • 2 große Radflaschen (inkl. Flaschenhalter)
  • Ersatzschläuche und kleine Luftpumpe (bei Mieträdern vorhanden) & Standpumpe im Trainingscamp vorhanden

Laufen:

  • 1-2 Paar Laufschuhe
  • Laufbekleidung
  • ggf. Getränkegurt für längere Läufe
  • Tape, Vaseline, Puder soweit erforderlich

Verhalten im Trainingslager:

Vor der Radausfahrt:

  • Sonnenschutz auftragen (Empfehlung: mind. SF 20+)
  • Helmpflicht beachten
  • Reifendruck und Bremsen überprüfen
    (Empfehlung:7-8bar)
    Geld für Kaffeepausen sowie Personalausweis einstecken
  • mind 1 Radflasche mit energiereichem Getränk füllen
  • Radgruppe entsprechend des aktuellen Leistungsstands wählen und beim Radguide 10
    Minuten vor Abfahrt einfinden

Während der Radausfahrt:

  • Den Anweisungen der Radguides folgen
  • Maximal in 2er Reihen fahren
  • In der Gruppe Hände an den Bremsen lassen
  • In der Gruppe nicht auf dem Aeroaufsatz /-lenker liegen
  • Regelmäßig trinken und essen
  • In den Bergen eigenes Tempo (bergauf als auch bergab) nach Absprache
  • Auf Abfahrten Windweste/Regenjacke anziehen
By | 2017-02-09T11:38:58+00:00 Februar 9th, 2017|News|